Markenallianzen & Kooperationen

Markenallianzen und Kooperationen sind ein attraktives Mittel, um neue Märkte oder neue Zielgruppen  zu erschließen. Durch die Bündelung der Kraft von selbständigen Marken in einem gemeinsamen Auftritt am Markt werden marktseitige Synergien auf Basis sich sinnvoll ergänzender Kompetenzen angestrebt. Zum Beispiel durch Schaffung eines neuen oder neuartigen Leistungsangebots zur wechselseitigen Stärkung oder Erweiterung der Zielgruppenansprache. Neben gemeinsamen Produkten (Co-Branding) sind auch Lizenzgeschäfte sowie gemeinsame Werbe- oder Verkaufsfördermaßnahmen (Co-Advertising oder Co-Promotions) beliebte Formen von Kooperationen.

Nutzen

Markenkooperationen bringen zahlreiche Vorteile:

  • Erschließung neuer Märkte
  • Erschließung neuer Zielgruppen
  • Gewinnung von Know-how des Partners
  • Gemeinsame Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen
  • Teilung von Investitionen
  • Partizipation von der Markenstärke des Partners
  • Partizipation von der Vertriebsinfrastruktur des Partners

Risiken

Den verschiedenen Vorteilen stehen Kooperationen jedoch auch viele Risiken gegenüber, die häufig zum Scheitern der Zusammenarbeit führen. Häufig Gründe für den Misserfolg von Kooperationen sind fehlende Übereinstimmung bei den Zielen, zu wenig Ergänzung bei den Kompetenzen oder inkompatible Kulturen. Vor diesem Hintergrund sind die Wahl des richtigen Partners sowie die detaillierte Ausgestaltung und Konfiguration der Kooperation erfolgskritisch.

Ansatz

Batten & Company berät sie gerne bei der Entscheidung, ob eine Kooperation sinnvoll ist, welche Formen der Kooperation sich anbieten und welche möglichen Partner geeignet sind. Im Lauf der vergangenen Jahre konnten wir auf diesem Feld viele Erfahrungswerte sammeln und einen Erfolgskriterien-Katalog im Sinne einer „Checkliste“ entwickeln.

Sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Ansprechpartner: