B€ READY: Forget Digital! Rethink Normal! In 5 Schritten zur erfolgreichen Transformation von Geschäftsmodellen

Disruptive Geschäftsmodelle sind eines der zentralen Themen in immer volatiler und globaler werdenden Wettbewerbsumfeldern. Obwohl Disruption in vielen Unternehmen mit Existenzbedrohung durch aggressive Marktteilnehmer assoziiert wird, ist es genau genommen nur die Spiegelung der Nachfrageseite auf Angebotsseite. Aktuell haben disruptive Geschäftsmodelle oftmals eines gemein: Mit Hilfe von intelligenter Datennutzung gelingt es ihnen, bestmöglich auf veränderte Kundenwünsche zu reagieren und so einen echten Mehrwert zu schaffen. 

Die digitale Transformation zu Nutze machen

Dieser Artikel zeigt auf, wie sich Unternehmen die digitale Transformation zu Nutze machen können, um sich für die Zukunft richtig aufzustellen. Ausgehend von der verbesserten Kundenansprache und Bedürfnisbefriedigung, ist es das Ziel für Unternehmen, die individuelle Wertschöpfung und das Wachstum positiv zu beeinflussen.

Als Experten für marktorientierte Unternehmensführung begleitet Batten & Company viele Unternehmen in der digitalen Transformation und entwickelt dabei nachhaltig digitale Geschäftsmodelle. Diese Expertise und Erfahrung haben wir zum Anlass genommen, um die wesentlichen Erkenntnisse anhand von fünf Schritten zusammenzufassen:

1. Die Digitalisierung verstehen: Digitalisierung bedeutet aus unserer Sicht nicht das Sterben erfolgreicher, physischer Produkte und Kanäle, sondern vielmehr die Vernetzung dieser Produkte mit digitalen Dienstleistungen zur Steigerung des Kundenmehrwertes und letztendlich auch der Profitabilität. Dabei ist Digitalisierung eng mit IT-Themen verknüpft, sollte jedoch nicht darauf reduziert werden.  

2. Von digitalen Leadern lernen: Von Vorbildern zu lernen bedeutet nicht das bloße kopieren von erfolgreichen Konzepten, sondern vielmehr zu verstehen, wie ein konsequenter Kundenfokus eingenommen werden kann. Digitalisierung ist dabei weniger das Ziel als das Mittel zum Zweck zur optimalen Bedürfnisbefriedigung.

3. Strategieentwicklung mit Top Management Fokus: Für eine ganzheitliche, digitale Transformation sollte das Thema auf Geschäftsführungsebene platziert und ausgehend von der Unternehmensstrategie bearbeitet werden. Die Identifizierung neuer Anforderungen an das eigene Unternehmen und die systematische Strategieentwicklung sind dabei die Voraussetzungen für den Wandel.

4. Durch konsequenten Kundenfokus Mehrwert schaffen: Realtime Marketing Automation ist ein Beispiel, wie Unternehmen mit Hilfe von Digitalisierung einen konsequenten Kundenfokus einnehmen und so quantifizierbare Erfolge sowohl für Kunden als auch für das Unternehmen selbst generieren.

5. Neue Geschäfts- und Arbeitsprozesse definieren: Verfolgen Unternehmen einen konsequenten Kundenfokus, ist die Anpassung von bestehenden Geschäfts- und Arbeitsprozessen unausweichlich. Grundsätzlich ist der Wandel zwar für alle Branchen und Industrien gleichermaßen relevant, jedoch stehen aktuell vor allem mittelständische Unternehmen vor der Herausforderung, die Unternehmensorganisation und insbesondere die Marketingorganisation fit für die digitale Zukunft zu machen. 

Als Beratungshaus für marktorientierte Unternehmensführung stellen wir in unserem Digitalisierungsansatz den Mehrwert für den Kunden in den Mittelpunkt des Transformationsprozesses. Dabei gehen wir gezielt auf die individuelle DNA und die Kultur Ihres Unternehmens ein. Batten &  Company hilft Ihnen die Stellhebel für eine erfolgreiche digitale Transformation zu verstehen, um so die Komplexität zu meistern und die Chancen der digitalen Transformation bestmöglich für Ihr Unternehmen zu nutzen. 

Wenn auch Sie die digitale Transformation Ihres Unternehmens aktiv mitgestalten möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.