Automotive - Effizienter Interessentendialog

Wen interessiert's eigentlich?

Die effektive und effiziente Identifizierung und Entwicklung von Interessenten bildet die Basis für erfolgreiches Lead Management und somit auch den Grundstein zur Absatzsteigerung innerhalb der Automobilbranche. Das sich ändernde Informations- und Kommunikationsverhalten von und mit (potenziellen) Kunden im "Digital Age" birgt dabei sowohl Chancen als auch Risiken: Die Anzahl potenzieller Touch Points zur Kontaktaufnahme mit Interessenten hat sich zwar erhöht, die Wahl der richtigen aber damit deutlich erschwert. Die dabei hohe Wettbewerbsintensität im Automobilsektor und der gleichzeitig gestiegene Kostendruck in den heutzutage volatilen Geschäftszeiten multiplizieren nochmals die Komplexität und stellen die CRM-Manager vor große Herausforderungen, um die vorhandenen Budgets effektiv und effizient einzusetzen.

Nach herben Umsatzeinbußen zu Hochzeiten der Finanzkrise (ca. 20 % Umsatzrückgang in 2009 zum Vorjahr) befindet sich die deutsche Automobilindustrie wieder auf dem Wege der Besserung und erfreut sich nun steigender Absatz- und Umsatzzahlen (s. Abb. 1 PDF).

Doch trotz allgemein guter Zahlen in Deutschland ist der Automobilmarkt, über alle EU-Länder hinweg betrachtet, aktuell eher rückläufig. Gerade in unseren südlichen Nachbarländern Italien, Frank- reich und Spanien sind starke Absatzeinbußen zu verzeichnen. Dadurch stehen die Autobauer einem gestiegenen Absatz- und Kostendruck gegenüber (s. Abb. 2 PDF).

Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF-Download