Formatinnovation und -entwicklung im Handel

Der klassische Einzelhandel steht aktuell vor enormen Herausforderungen. Das bewährte Prinzip "Wachstum durch Flächenexpansion" greift in den gesättigten Märkten von heute nicht mehr. Einzelhändler sehen sich verstärkt technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen ausgesetzt, die das Einkaufsverhalten von Konsumenten von Grund auf verändern.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Händler die Auswahl und Gestaltung ihrer Formate kontinuierlich überdenken und langfristig rentable Retailkonzepte entwickeln. Bei Formatentwicklungen sind dabei einige wesentliche Erfolgsfaktoren zu berücksichtigen.

Herausforderungen für Händler im "Digital Age"

Einzelhändler stehen seit Längerem vor enormen Herausforderungen, das traditionelle Handelsgeschäft gerät von verschiedenen Seiten unter Druck. Vor allem Non-Food-Anbieter spüren die gestiegene Bedeutung des Online-Handels im "Digital Age" und das daraus resultierende veränderte Einkaufsverhalten der Konsumenten. Im vergangenen Jahr 2013 wurden bereits beachtliche 7 % der gesamten Transaktionen im deutschen Handel online getätigt, dies repräsentiert einen Anteil von 16 % an den insgesamt im Handel erzielten Umsätzen. Für traditionelle Händler nimmt die Notwendigkeit der Überprüfung oder gar Anpassung des bisherigen Geschäftsmodells und bestehender Retailformate damit weiter zu.

Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF-Download