Spotlight 06/2012: Kompass im Marketing falsch eingestellt?

Ist Kundenzufriedenheit für Sie ein wichtiges Unternehmensziel?

Wenn ja, dürften Sie die Erkenntnisse unseres Kooperationspartners von der Universität Eichstätt-Ingolstadt interessieren: in sehr vielen Fällen wird die Kundenzufriedenheit falsch gemessen, weil vereinfachende Annahmen getroffen werden, die nicht die Realität widerspiegeln. In der Konsquenz werden auf Basis dieser fehlerhaften Messungen falsche bzw. sub-optimale Entscheidungen abgeleitet, die Unternehmen u.U. Millionen kosten.

In unserem Spotlight 6/2012 stellen wir Ihnen ein von Batten & Company und der Universität Eichstätt-Ingolstadt entwickeltes Vorgehen vor, wie Sie Kundenzufriedenheit valide messen können, um daraus dann die richtigen strategischen und operativen Entscheidungen ableiten zu können. Die Analyse kann anhand der Daten erfolgen, die Sie schon haben - eine aufwändige und kostspielige (Neu-)Erhebung ist also nicht zwingend notwendig.