Cookie:

Marketing Spend Effectiveness mittels Zero-Based-Planning für einen Telekommunikationsanbieter

Ausgangslage:

  • Organisatorische Überschneidungen: verschiedene Abteilungen sprechen die gleichen Segmente an
  • Entscheidungsmacht liegt beim Produktmanagement, was zu einer großen Bandbreite der Marketingaktivitäten führt
  • Druck des Wettbewerbs erfordert einen stärkeren Kommunikationsfokus

Projektauftrag:

  • Zero-Based-Planning zur Steigerung der Marketingeffizienz
  • Analyse der Marketing- und Kommunikationsziele
  • Planung der Kommunikations- und Medienausgaben

Vorgehen:

  • Quick-Audit der Kommunikation und Budgetanalyse basierend auf Interviews, Detailanalysen und Controlling-Daten
  • Ableitung von konkreten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in den Bereichen Kommunikationsbotschaften und Mediaplanung
  • Definition einer verbindlichen Kommunikationsstrategie inkl. Kampagnenarchitektur und Budget

Ergebnisse:

  • Senkung um 25% und Reallokation der Marketing-/Kommunikationsausgaben
  • Vorschlag zur Messung der Wirkung und Effizienz der Mittel pro Zielsegment und Marketingmittel
  • Vorschlag zur Mittelverteilung auf Marketingausgaben
  • Definition von KPIs (Key Performance Indicators) und Effizienzhebel
  • Vorschläge zur Kunden(rück)gewinnung, Cross/Up-Selling/Churn-Maßnahmen