Cookie:

Neue digitale Vertriebsstrategien erfolgreich implementieren

 

Ein kollaborativer Workshop-Ansatz von Batten & Company

Der Start in ein neues Geschäftsjahr geht für jedes Unternehmen auch immer mit der Definition von neuen Geschäfts- und Entwicklungszielen einher. Neben strukturellen oder organisatorischen Neuerungen wird zu dieser Zeit auch immer mit Spannung die Marschrichtung für die Geschäftsentwicklung erwartet. Wie jedes neue Geschäftsjahr müssen die allgemeinen Vertriebs- und Umsatzziele zum Vorjahr signifikant gesteigert werden, um gesundes Wachstum im Unternehmen sicherzustellen.  

Aus Sicht des Vertriebes bedeutet dies, vereinfacht gesprochen, sich entweder auf bestehende Vertriebskanäle zu fokussieren und die darin vorhandenen Kundensegmente weiter zu penetrieren oder neue Vertriebskanäle für sich zu entdecken, um dadurch neue Kunden zu gewinnen.

Wird die Öffnung eines neuen Vertriebskanals priorisiert, fällt in Zeiten der Digitalisierung die Entscheidung schnell auf einen digitalen Vertriebsweg, meist abgebildet über eine eigene Web-Shop-Lösung.

Digitaler Vertriebsweg muss in diesem Zusammenhang aber nicht immer gleich zwingend eine eigene Web-Shop-Lösung bedeuten. Die E-Commerce Landschaft bietet inzwischen eine Vielzahl an unterschiedlichen Ansatzpunkten. 

 

Eröffnung eines neuen digitalen Vertriebskanals bedeutet nicht gleich eigener Online-Shop

Nachdem die Entscheidung, Produkte online zu vertreiben, gefallen ist, muss also der optimale Kanal oder Kombination an Kanälen ermittelt werden. Grundsätzlich kann man E-Commerce-Strategien in drei Modelle (Hersteller, Vermittler und Einzelhändler) und weitere Submodelle unterteilen. Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle müssen von jedem Unternehmen individuell gewichtet werden und darüber hinaus natürlich mit dem grundsätzlichen Geschäftsmodell in Einklang gebracht werden, bevor man sich für eine der möglichen Varianten im Bereich E-Commerce entscheidet.

 

E-Commerce-Strategien und die damit verbundenen Fragestellungen

Im Laufe unterschiedlicher Projekttätigkeiten wurde immer wieder deutlich, dass viele Unternehmen die Wahl des richtigen E-Commerce-Modells oder die richtige Kombination von E-Commerce-Modellen (Multi- bzw. Omni-Channel) als die maßgebliche Fragestellung im Hinblick auf die Digitalisierung ihrer Vertriebsstrategie sehen. Unternehmen und deren Entscheidungsträger für den Bereich digitale Vertriebsstrategien müssen sich aber mit einer Vielzahl von weiteren Fragestellungen auseinandersetzen. Bei genauerer Betrachtung und Konsolidierung der Vielzahl an offenen Fragen, lassen sich für die erfolgreiche Implementierung von E-Commerce-Strategien übergeordnete Handlungsfelder ableiten, derer genaue Betrachtungen für eine erfolgreiche Implementierung von großer Bedeutung sind.  

 

Mit dem kollaborativer Workshop-Ansatz von Batten & Company E-Commerce-Strategien erfolgreich implementieren

Unter Berücksichtigung der identifizierten Fragestellungen, hat Batten & Company einen kollaborativen Workshop-basierten Ansatz entwickelt, der Unternehmen dabei unterstützt, digitale Vertriebsstrategien erfolgreich zu implementieren.

Details zum Batten & Company Ansatz sowie weitere Informationen zu den Themen Vertriebsstrategien, insbesondere E-Commerce-Strategien sowie zu Chancen und Herausforderungen dieser finden Sie in unserem neuen Insights-Artikel.

Mit Hilfe des kollaborativen Workshop-Ansatzes von Batten & Company werden gemeinsam Antworten auf die relevanten Fragestellungen gefunden und die erfolgreiche Implementierung Ihrer digitalen Vertriebsstrategie sichergestellt. Batten & Company steht Ihnen dabei als eine der führenden Strategieberatungen im Bereich Marketing & Vertrieb in jeder Projektphase zur Seite. 

 

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unseren E-Commerce- und Omni-Channel-Experten und informieren Sie sich über ein mögliches Vorgehen sowie ein erstes Kennenlernen.